Was ist User Generated Content?

Übersetzt aus dem Englischen steht User Generated Content für nutzergenerierte Inhalte. Hierbei handelt es sich um Inhalte, die von Nutzern selbst und nicht der Marke oder dem Unternehmen gestaltet und in Social Media geteilt werden. Zu UGC zählen neben Bilder und Videos auch Rezensionen und Erfahrungsberichte wie ein Videoreview oder ein Unboxing-Video eines/einer Kunden/Kundin.

In den letzten Jahren ist in den sozialen Netzwerken ein starker Trend weg von Perfektionismus zu beobachten. Nutzer wollen keine klassischen Werbeanzeigen, bei denen Ihnen ein Model ein Produkt präsentiert und sofort erkennbar ist, dass es sich um Werbung handelt. Sie wollen Entertainment. UGC ist organischer Content und passt sich daher lückenlos in den Social Media Feed ein. Er wird nicht als störende Unterbrechung wahrgenommen.

Durch User Generated Content wir die Nähe zum Kunden gefördert und der Social Proof des Unternehmens erhöht. Die Kunden treten als Markenbotschafter auf. Der Content wird von anderen Usern als authentischer und echt interpretiert, da nur Nutzer, die wirklich begeistert und überzeugt sind, von ihren Erfahrungen online berichten. Menschen sind Herdentiere, weswegen Menschen anderen Menschen vertrauen und folgen. Aus diesem Grund kann UGC wie Empfehlungen von Freunden angesehen werden. Diese Art von Content steigert die Identifizierbarkeit mit deiner Marke und schafft Vertrauen.

So steigerst du die Produktion von UGC

  • Mitmachaktionen wie Gewinnspiele
  • Wettbewerbe und #-Challeneges
  • Instagrammable Design wie spezielle Fotospots oder eine ästhetische Verpackung deiner Produkte
Julia Liebl
Business Development
Julia Liebl
Business Development

Julia Liebl ist für den Bereich Business Development der NYBA Media GmbH verantwortlich. Die gebürtige Regensburgerin absolvierte Ihr Masterstudium an der Hochschule Düsseldorf. Währenddessen begann Sie sich intensiv mit den verschiedenen Disziplinen des Marketing zu beschäftigen, wobei Ihr Herz für Digitales Marketing schlägt.